Fragen zur Traumdeutung kurz beantwortet.

Was sind Traumdeutungen?

Wie der Name schon verrät, wird bei der Traumdeutung versucht, die Bedeutung von Träumen bzw. den Traumerlebnissen und Traumsymbolen herauszufinden. Professionelle moderne Traumdeutung, ist ein Teil der Schlafpsychologie und Psychoanalyse.

Was ist ein Traumbuch?

Das Traumbuch dient zum Erfassen von den eigenen Traumsymbolen. Meistens macht der Mensch sich direkt nach dem Schlaf Notizen zu seinen Träumen. Weiterführend kann er auch Assoziationen und Gefühle erfassen. Traumbücher sind bei einer Zusammenarbeit mit einem Therapeuten oder einer Lebensberatung besonders empfehlenswert.

Was ist ein Traumsymbol?

Traumsymbole können bestimmte Gegenstände, Personen, Räume, Ereignisse oder Handlungen sein, die charakteristisch für den Traum eines Menschen sind. Die Traumsymbole sind essentiell wichtig bei der Traumdeutung und gehören zu den Basis Elementen. Im Internet gibt es umfangreiche Datenbanken mit Symbolen, die per Klick oder über eine Suchmaske ganze einfach abgerufen werden können. Das bietet natürlich mehr Vorteile und geht schneller, als diese in einem Buch nachschlagen zu müssen.

Was ist eine Traumserie?

Eine Traumserie ist eine Sammlung von Träumen des Menschen, die er zu seiner Traumdeutung nutzen möchte. Der Focus kann hier auf zusammenhängenden aber auch verschiedenen Träumen liegen. Mit Traumserien lassen sich Parallelen in Träumen gut analysieren und aufzeigen.

Warum Traumdeutung?

Die Traumdeutung kann sehr hilfreich sein, wenn es darum geht Lösungen für eigene Probleme zu finden. Oft weisen Traumsymbole auf Missstände hin oder sind eine Art Warnung aus dem Unterbewusstsein. Mit der richtigen Deutung, kann der Mensch bei diesen Missständen ggf. Abhilfe schaffen und so wieder besser schlafen und träumen.

Wie erfolgt eine Traumdeutung?

Für die Traumdeutung gibt es verschiedene Möglichkeiten. In Eigenregie kann man die Traumdeutung mit Hilfe von im Handel erhältlichen Büchern durchführen. Das Internet bietet privat Interessierten sehr viele Ansätze, wie zum Beispiel umfangreiche Traumlexika. In den Datenbanken sind ca. 10.000 verschiedene Traumsymbole gedeutet, die abgefragt werden können.

Es besteht auch die Möglichkeit professionelle Hilfe bei Therapeuten oder einer Lebensberatung zu suchen. Diese helfen Träume richtig zu deuten und haben auch viele nützliche Tipps auf Lager.

Wie funktioniert Traumdeutung?

Um Träume erfolgreich zu deuten, ist ein wenig Arbeit erforderlich. Zunächst einmal müssen markante Merkmale wie Symbole und Traumgestalten sinnvoll erfasst werden. Dabei sind natürlich auch Details bzw. Assoziation von größter Wichtigkeit. Gut geeignet zur Erfassung, ist ein eigenes Traumbuch. Nach der Datenerfassung erfolgen Fragestellungen an das innere Ich. Hier sind erlebte Gefühle und Situationen besonders wichtig. Hat der Mensch alle wichtigen Daten gesammelt, so kann die umfassendere Analyse erfolgen. Dazu zählen dann auch wiederkehrende Träume und Parallelen untereinander, die weiteren Aufschluss zu den Träumen des Menschen geben können.

Es gibt eine ganze Reihe von Techniken, die bei der Bedeutung von Träumen helfen können. Die Traumdeutung über Symbole ist nur eine davon.

Wie entstand Traumdeutung?

Das erste Traumbuch kommt aus dem alten Orient, Ägypten. Die alten Ägypter haben ihre Traumerlebnisse und Deutungen in Stein gemeißelt. Hintergrund waren meist religiöse Ansichten, so waren die Träume der König grundsätzlich heilig und wurden immer gedeutet. Auch das antike Griechenland und der Prophet Muhammed, haben ihren Anteil an der Entstehungsgeschichte der Traumdeutung. Im 19. Jahrhundert wurde die Traumdeutung von Sigmund Freud revolutioniert und neue Erkenntnisse erforscht.

Wer glaubt an Traumdeutung?

In der Regel liegt bei Menschen, die an eine Traumdeutung glauben, ein spirituelles Interesse vor. Ziel ist dabei vor allem sein eigenes Ich und Bewusstsein besser kennenzulernen. Es gibt aber auch normale Menschen, die einfach nur neugierig sind, warum sie bestimmte Dinge träumen.

Traumdeutung kann auch bei schlimmen traumatischen Erlebnissen seine Anwendung finden. Mit Hilfe eines Therapeuten, können so Lösungen für den Menschen erarbeitet werden.

Traumdeutung, ohne sich an seine Träume erinnern zu können?

Auch das ist möglich, denn es gibt verschiedene Techniken, die bei der Traumdeutung hilfreich sind. So kann der Mensch es trainieren, sich nach dem Aufwachen an seine Träume zu erinnern und diese dann nach Möglichkeit aufzuschreiben.

Wie wahr sind Traumdeutungen?

Eine Traumdeutung bezieht sich in der Regel nur auf einzelne Personen. Daher wäre es falsch, Träume anhand von Symbolen pauschal zu deuten. Auch gibt es verschiedene Ansätze bei der Interpretation eines Traumes, die mal mehr oder mal weniger der Wahrheit entsprechen können.

Die meisten Traumsymbole und Erkenntnisse, basieren jedoch auf jahrhundertelanger Forschung. Auch viele renommierte Wissenschaftler, wie zum Beispiel Sigmund Freud, haben sich der Traumforschung angenommen und wichtige Erkenntnisse erarbeitet. Trotzdem gibt es auch heute immer noch die Unterteilung nach wissenschaftlichen und spirituellen Ansichten.

Bei traumatischen Erlebnisse kann eine Traumdeutung zur Aufarbeitung und Lösung von Problemen führen, besonders wenn die professionelle Hilfe eines Therapeuten beansprucht wird. Dieser ist meistens speziell ausgebildet und kann auf einen langjährigen Erfahrungsschatz bei der Traumdeutung zurückblicken.

Kann man bei der Traumdeutung in Eigenregie was falsch machen?

Theoretisch ja. Das muss aber nicht an der eigenen Technik zur Traumdeutung liegen. Viele Menschen sind mit den 10.000 Traumsymbolen einfach überfordert oder deuten ihre Träume zu schnell und zu einfach. Tieferliegende Gründe, werden wegen Oberflächlichkeit außer Acht gelassen. Einen Traum richtig deuten, macht Arbeit und sollte möglichst detailreich erfolgen.

Was ist Traumarbeit?

Als Traumarbeit wird die Arbeit professioneller Therapeuten oder einer Lebensberatung bezeichnet. Dabei kommen alle Elemente der regulären Traumdeutung, zum Beispiel mit Symbolen, zum tragen. Aber auch weiterführende Techniken und Hilfestellungen werden im Rahmen der Traumarbeit angeboten.

Was ist REM-Schlaf?

Der REM-Schlaf erfolgt nach der Tiefschlafphase und wird daher auch der Traumschlaf genannt. Während den REM-Phasen, hat der Mensch die intensivsten Träume. REM heißt Rapid Eye Movement.

Was ist eine Assoziation?

Bei der Traumdeutung sind Assoziationen mit Traumsymbolen und dem eigenen Ich sehr wichtig. Eine Assoziation umschreibt die bewussten und die unbewussten Verknüpfungen von Gedanken. Nur so ist eine tieferliegende Analyse der Träume des Menschen möglich.

Warum kann ich mich an Träume nicht erinnern?

Dieses Phänomen tritt bei allen Menschen auf. Es gibt jedoch Unterschiede in den Schlafphasen, bei denen der Mensch sich mal mehr oder mal weniger erinnern kann. Weckt man den Träumenden während den REM-Phasen, ist das Erinnerungsvermögen am größten. Das Erinnern an Träume kann trainiert werden, auch ein Traumbuch kann dabei sehr hilfreich sein.

Kann man Träume untersuchen?

Ein Traum kann nicht direkt untersucht werden, da er von den Wachzuständen der Menschen abhängig ist. Es ist nicht möglich, Träumende während den Traumphasen zu befragen. Eine nähere Untersuchung bzw. Analyse erfolgt also immer nach der Traumphase. Verschiedenste Messungen am Gehirn des Menschen bzw. des Körpers, können auch während des Träumens vorgenommen werden.

Was sind Alpträume?

Alpträume sind an die Ängste der Menschen gekoppelt. Die Höchstphase eines Alptraums findet meistens in der REM-Schlafphase statt. Ein Alptraum ist aber erst ein Alptraum, wenn der Träumende vor Angst auch tatsächlich aufwacht. Körperliche Nebenwirkungen eines Alptraums können Schweißausbrüche sein.

Müssen Alpträume gedeutet und behandelt werden?

Jein. Solange ein und derselbe Alptraum nicht regelmäßig wiederkehrt und damit zu einer Schlafbelastung des Betroffenen wird nicht. Wird der Alptraum allerdings zur Plage, sollte man sich an dessen Deutung machen oder aber einen Spezialisten konsultieren. Wiederkehrende Alpträume haben meistens tieferliegende Ursachen. Ein guter Therapeut kann den Menschen von seinen Alpträumen befreien.

Welche Rolle spielen Wissenschaft und Spiritualität?

Zur Deutung von Träumen gibt es seit Urzeiten zwei verschiedene Ansichten, die beide auch heute noch gültig sind. Zum einen gibt es wissenschaftliche Untersuchungen zu Träumen, die sich auf Fakten und Studien stützen. Auf der anderen Seite stehen spirituelle oder religiöse Ansichten, die sich nicht wissenschaftlich belegen lassen und meistens reine Metaphern sind. Welche Ansicht man teilt, bleibt dabei jedem Menschen selbst überlassen.

Können traumatische Erlebnisse mit Traumdeutung geheilt werden?

Ja. Dafür ist die Hilfe eines dafür ausgebildeten Therapeuten notwendig, der mit seinem Patienten Träume untersucht. Nach einer genauen Analyse, kann mit dem Therapeuten gemeinsam an den traumatischen Erlebnissen gearbeitet werden. Oft können Probleme so nach einiger Zeit gelöst und der Patient von seinen Alpträumen bzw. traumatischen Erlebnissen befreit werden.

Von der Deutung traumatischer Erlebnisse, zum Beispiel einer Vergewaltigung, ist in Eigenregie unbedingt abzuraten.

Wie finde ich eine seriöse Lebensberatung?

Bei der Auswahl einer kostenpflichtigen Lebensberatung, sollte man zunächst auf die Meinungen und Bewertungen anderer Nutzer achten. Mindestens 90% der Bewertungen des Anbieters sollten positiv sein. Informationen dazu findet man meistens auf der Website der Anbieter. Einige davon sind auch zertifiziert. Abstand nehmen sollte man von dubiosen Zeitungsanzeigen, in denen Hellseher ihre Dienste anbieten.

Lebensberatung ist auch immer eine Kostenfrage. Eine telefonische Beratung kann sehr schnell hohe Kosten verursachen. Auch darauf sollte der Mensch unbedingt Acht geben.

Gibt es die Möglichkeit einer kostenlosen Traumdeutung?

Ja. Es gibt zu einem verschiedene Anbieter aus dem Bereich der Lebensberatung, die eine Traumdeutung bei Erstberatung kostenlos anbieten. Zum anderen gibt es im WWW verschiedene Traumlexika. Hier kann nach Traumsymbolen gesucht oder ein eigenes Traumbuch angelegt werden. Auch einige Berater bieten auf ihren Websites und Blogs die Möglichkeit, Träume zu posten und diese kostenlos deuten zu lassen.

Gibt es Unterschiede in der Traumdeutung?

Ja. Die Deutung der erlebten Traumsymbole kann in Europa, Arabien oder in Indien gänzlich unterschiedlich sein. Generell sollte man immer das Land bzw. den Kontinent wählen, in dem der Träumende auch tatsächlich lebt. Aber auch die eigene Religion und Nationalität, kann dabei ein Auswahlgrund sein. Unterschieden wird allgemein nach volkstümlicher oder psychologischer Deutung.

Welche Rolle spielt unser Unterbewusstsein?

Das Unterbewusstsein sendet über Träume verschlüsselte Botschaften an uns Menschen. Meistens sind es Vorgänge, um bestimmte Erlebnisse oder Emotionen des Wachzustands zu verarbeiten. Bei der Verarbeitung muss nicht immer unbedingt durch eine Traumdeutung eingegriffen werden, da unser Bewusstsein von selbst eine Lösung findet. Bei wiederkehrenden Träumen kann versucht werden, eine Ursache dafür zu finden. Gelingt des dem Menschen die Botschaften seiner Träume zu entschlüsseln, so wird auch das Unterbewusstsein endlich wieder Ruhe geben.

Was bedeutet es vom Ex zu träumen?

Träumt der Mensch bei einer neuen Beziehung von seinem Ex-Partner, so kann es darauf hindeuten, dass das Unterbewusstsein immer noch versucht Vor- und Nachteile der letzten Beziehung abzuwägen. Das kann die Basis für den Erfolg einer neuen Beziehung sein.

Der Traum vom Ex, kann aber auch auf Missstände hindeuten, wenn es noch offene Fragen oder Klärungsbedarf mit ihm gibt. Es ist aber kein direkter Hinweis darauf, dass sich diese Beziehung nochmal kitten lässt oder eine Klärung dringend erforderlich ist. Das Unterbewusstsein versucht mit dem alten Partner auf diese Weise abzuschließen.

Was bedeutet von Schwangerschaft zu träumen?

Eine Schwangerschaft bringt Pläne und Hoffnungen mit sich, die im Schwangerschaftsverlauf auch entsprechend umgesetzt werden. Der Traum einer Schwangerschaft deutet auf Wartezeiten hin. Meistens soll eine Angelegenheit oder ein Projekt zum Abschluss gebracht werden, bei dem sich auch ein neues Potential der Persönlichkeit entwickelt. Allgemein weißt die Schwangerschaft auf eine seelische Wiedergeburt mit viel Glück hin. Eine tatsächliche Schwangerschaft, der Wunsch der Frau oder ein Baby im näheren Umfeld, ist bei diesem Traumbild möglich. Dazu zählt auch das Entstehen neuer Gefühle, Gedanken und Interessen.

Was bedeuten Traumbilder von Verlust?

Häufig sind diese Träume nach Tod von geliebten Menschen anzutreffen. Auch Verlust von Liebe, Respekt und Selbstachtung, kann ein Indikator dieses Traumsymbols sein. Verliert der Träumende im Traum etwas, so kann es auch bedeuten, das wichtige Dinge vergessen werden. Ein Lebensabschnitt ist vorbei und der Mensch muss damit entsprechend umgehen lernen.

Träume bei denen Menschen etwas suchen?

Der Träumende muss sich meistens auf eine unangenehme Aufgabe einlassen, um weiter voranzukommen. Dabei müssen Prüfungen und Widerwärtigkeiten erfolgreich bestanden werden, die Thema aus den persönlichen Erfahrungen des Einzelnen sind.

Traumdeutung was bedeutet Fliegen?

Bei einem Flugtraum gibt es den Unterschied, ob man alleine fliegt, mit einem Flugzeug oder mit/ohne eigene Flügel. Wer mit dem Flugzeug fliegt, dessen Plan wird nicht gelingen und eher schaden als nutzen. Ohne Flügel fliegen bedeutet Erfolg, Glück und Unternehmungsgeist haben. Sieht der Mensch sich selbst hoch fliegen, so hat er Pläne, die sich nicht immer durchführen lassen. Ein junger Mann mit weißen Flügeln wird Erfolg in Liebe und Beruf haben. Hat der Mensch selbst beim Träumen schwarze Flügel, so bringt dieses Symbol Kummer und eine Enttäuschung. Durch den Weltraum fliegen kann Unglück in der Ehe bedeuten.

Traumdeutung was bedeutet Feuer?

Eines der wichtigsten und ältesten Traumsymbole ist das Feuer. Es steht für ein friedliches Familienleben und Häuslichkeit. Das Feuer kann anregend, wärmend aber auch zerstörend sein. Brennt ein Haus, so ist das besonders zu deuten. Träume von Feuer gelten auch oft als Warnung.

Sieht man im Traum ein Feuer, deutet das auf anhaltenden Wohlstand hin. Brennt ein Feuer hell, so bedeutet das Liebe und Freude innerhalb der Familie. Brennt die eigene Firma im Traum, so bedeutet es das Gegenteil, was man annehmen würde. Es deutet auf einen großen Durchbruch und gute Gewinne hin. Ein kleines Feuer ist ein Zeichen für Neuigkeiten, die in Kürze mitgeteilt werden. Löscht der Mensch im Traum ein Feuer, so wird eine Hoffnung zerstört. Feuer mit Rauch, kann ein Anzeichen für drohenden Ärger und Unheil sein. Dies sind nur einige Beispiele, um Feuer in Träumen zu deuten. Es gibt noch viele weitere Deutungsansätze der Feuerformen.

Traumdeutung des Auges?

Für das Auge gibt es in der Traumdeutung sehr viele Bedeutungen. Das Auge steht im Allgemeinen für Intelligenz, Interessen, Wachheit, Neugierde und Wissen sowie die innere Unruhe. Wer sich von Augen beobachtet fühlt, der leidet unter Minderwertigkeitsgefühlen, Schuldgefühlen und innerer Unruhe, was für den Menschen natürlich nicht besonders angenehm ist. Leere Augen sind ein Symbol für Verständnismangel, während lächelnde Augen Zufriedenheit anzeigen können. Ist das Sehen des Träumenden eingeschränkt, so deutet das auf ein Problem hin, das vom Menschen nicht richtig verstanden oder interpretiert wird.

Traumdeutung wo bin ich?

Orientierungslosigkeit oder Verlaufen und Verirren hat in der Traumdeutung keinen negativen Touch. Nicht zu wissen wohin, ist im Leben der Menschen ganz normal. Verirrt sich ein Mensch, so versucht er Lösungen zu finden – auch im Traum. Eine Rolle spielt Orientierung auch bei den täglichen Entscheidungen, die Träumende im realen Leben treffen.

Traumdeutung wie gelähmt?

Zur Deutung gibt es mehrere Möglichkeiten. Sind die Beine gelähmt oder unbeweglich, kann es auf Ausdauer, Hemmungen, Minderwertigkeitsgefühle und Angst hindeuten. Steht der Träumende plötzlich wie gelähmt vor einem Abgrund, ist das ein Zeichen für Ratlosigkeit und Bedenken vor einer schwierigen Situation. Wird eine Handlung im Traum wie gelähmt durchgeführt, so ist die Durchführung geschwächt und es stellt sich eine Art Betäubung ein. Das Traumsymbol der Lähmung, kann aber noch andere Bedeutungen haben.

Traumdeutung schreien?

Ein Schrei setzt Emotionen frei. Taucht ein Schrei im Traum auf, so handelt es sich um einen typischen Warntraum. Der Träumende soll auf wichtige Dinge aufmerksam gemacht werden. Auch bei Alpträumen können Schreie vor Angst, mit anschließendem Aufwachen, typisch sein.

Im Traum sprechen?

Das Traumsymbol sprechen hat den Hintergrund von anderen Menschen verstanden und anerkannt zu werden. Es kann aber auch ein Anzeichen dafür sein, das der Mensch befürchtet, dass man ihm nicht richtig zuhört. Sprechen im Traum hat viel mit den kommunikativen Fähigkeiten zu tun, aussprechen was gefühlt und gedacht wird.

Traumdeutung nicht vom Fleck kommen?

Hat der Mensch im Traum eine Situation, in der er nicht vom Fleck kommt, so spielen Urängste im Unterbewusstsein eine Rolle. Häufig ist dieses Traumsymbol ein Zeichen dafür, dass der Mensch schon längere Zeit auf einen Erfolg wartet. Im Bezug auf das reale Leben, prophezeit das Symbol leider nichts Gutes. Es steht für Erfolglosigkeit im Job, in der Liebe oder in anderen Lebenssituationen.

Traumdeutung von Telefonen?

Das Telefon ist bei der Traumdeutung ein Botschaften Symbol und steht für das Bedürfnis soziale Kontakte zu knüpfen. Telefoniert der Träumer im Traum, zeigt das seine Fähigkeiten mit anderen Menschen zu kommunizieren und sich Informationen zu beschaffen. Häufig handelt diese Szene vom Alltag und sagt aus, dass der Träumende zu sich eine gute Verbindung hergestellt hat. Wird der Träumende angerufen, so stehen ihm Informationen zur Verfügung, von denen er unbewusst noch nichts weiß.

Was hat es mit Träumen, dass man aufwacht auf sich?

Aufwachen bist gleichbedeutend mit bewusst werden. Meistens sieht der Schlafende sich dazu selbst im Traum. Das Unterbewusstsein versucht so zu vermitteln, dass bestimmte Ereignisse und Umstände unbedingt zur Kenntnis genommen werden müssen. Dadurch kann der Mensch symbolisch in den Traum eingreifen und so ein besseres Traumende verursachen.

Traumdeutung von Bremsen?

Träumt der Mensch von Bremsen im Allgemeinen, so liegen unzufriedene oder beengende Lebensumstände vor. Das kann vor allem in einer Partnerschaft der Fall sein. Auch Bedenken und Hemmungen können der Hintergrund sein. Meistens kann der Betroffene seine Persönlichkeit nicht richtig entfalten. Auch zuviel Eigeninitiative kann ein Grund für Bremsen im Traum sein. Hier sollte sich der Mensch dann etwas mehr zurückhalten.

Muss ich mich für Sex oder erotische Träume schämen?

Nein. Sex und Erotik fallen in die Thematik der erotischen Traumdeutung. Wer erotische Träume hat und sich damit auseinander setzt, kann sehr viel über die eigene Sexualität lernen. Dabei ist das Erkennen eigener verborgener erotischer Wünsche und Sehnsüchte keine Seltenheit. Oft sind erotische Träume auch mit anderen Traumsymbolen gekoppelt. Meistens sind das Tiere, zum Beispiel Tiger oder Löwen. Diese stehen pauschal gesagt dafür, dass der Mensch sich mehr austoben und/oder seine wildeste Seite zeigen möchte.

Erotik in Träumen kann auch helfen das eigene Liebesleben mit dem Partner besser zu interpretieren. Das Erlebnis von Sex und Erotik, kann in der Partnerschaft ggf. verbessert werden. Auf der anderen Seite, können aber auch Missstände zu Tage kommen an deren Beseitigung man sich mit einer Traumdeutung machen kann.

Wirken sich Medikamente negativ auf die Traumdeutung aus?

Ja. Vor allem Psychopharmaka verhindern intensive Traumerlebnisse. Der Patient hat dabei das Gefühl nicht zu träumen oder kann sich nur sehr schlecht erinnern. Auch Schlaftabletten und andere Mittel, die für einen unnatürlichen Schlaf sorgen, können sich negativ bei der Traumdeutung des Menschen auswirken.

Welche Rolle spielen Traumfänger bei der Traumdeutung?

Traumfänger sind für die normale Traumdeutung eigentlich nicht erforderlich. Für spirituell orientiere Menschen, dienen Traumfänger jedoch dazu, böse Träume fernzuhalten, um besser und ausgiebiger schlafen zu können. Auch für Kinder, die an schlechten Träumen leiden und Angst haben, kann ein Traumfänger als das indianische Kultobjekt gut genutzt werden.

Zahlt die Krankenkasse eine professionelle Traumdeutung?

Nein, solange kein medizinischer bzw. psychologischer Hintergrund dafür vorliegt und auch nur aus wichtigem Grund. Wichtige Gründe können vor allem traumatische Erlebnisse, wie eine Vergewaltigung oder ähnliches, sein. Auch die Untersuchung massiver Alpträume mit verbundenen Schlafstörungen, gehört mit dazu. Kosten für eine Lebensberatung, ob in der Praxis oder telefonisch, werden generell von keiner Krankenkasse übernommen.

Zum Thema der Kostenübernahme, kann man auch einen geschulten Therapeuten seiner Wahl vorab befragen. Bei privaten Versicherungen gibt es ggf. andere Regelungen in Abhängigkeit vom eigenen Versicherungspaket.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.